Ihre Gastgeber: Helga & Wolfgang Schulze | 04521-798914
Ferienwohnung "Eutiner See" - Rosenstadt Eutin

Die Umgebung

(Wenn Sie unten auf die fett unterlegten Begriffe klicken, erhalten Sie ausführliche Informationen.)

Eutin ist Kreisstadt in Ostholstein und hat ca. 16.000 Einwohner. Sie liegt, umgeben von großen und kleinen Seen und einem beachtlichen Waldbestand, im Herzen der landschaftlich wunderschönen Holsteinischen Schweiz.

 

 

Panorama von Eutin

 

 

Sie ist auch als "Rosenstadt" bekannt, da viele Stöcke dieser edlen Blume an den alten Hausfassaden ranken oder in den Vorgärten des Innenstadtbereiches blühen. Auch wird Eutin "Weimar des Nordens" genannt, was auf ihre nicht unbedeutende kulturelle Geschichte zurückzuführen ist. Carl Maria von Weber, Johann Heinrich Voß und Johann Heinrich Wilhelm Tischbein lebten und arbeiteten hier.

Das wohl bekannteste Gebäude der Stadt ist das Eutiner Schloss mit seinem großen Park, der als Englischer Garten angelegt ist. Der Bau geht ins Mittelalter zurück und wuchs bis zum 19. Jahrhundert zu seiner heutigen Form.
Das Schloss befand sich ursprünlich im Besitz der Lübecker Fürstbischöfe, später wurde es zur Sommerresidenz der Herzöge von Oldenburg. Heute ist es ein Museum und beliebtes Ausflugziel.

 

 

Eutiner Schloss

 

 

Zu den alljährlichen Großereignissen in Eutin zählen das Bluesfest, das Stadtfest mit Großflohmarkt sowie vor allem die Eutiner Festspiele.

Die Ostsee (Lübecker Bucht) mit ihren bekannten Badeorten ist quasi nur einen Katzensprung von Eutin entfernt. Zwischen Eutin und den Stränden von Haffkrug und Scharbeutz liegen nur 14 Kilometer.

 

 

An der Ostsee

 

 

Nach Sierksdorf ist es nicht viel weiter. Dort lädt der Hansa-Park (Deutschlands einziger Freizeitpark am Meer) mit seinen vielen Attraktionen zum Verweilen ein.

Umliegende Ortschaften von Eutin sind Malente-Gremsmühlen, Plön, Neustadt und die altehrwürdige Hansestadt Lübeck. Sie erreicht man in rund 30 Minuten mit dem Auto.

Zur Ostseeinsel Fehmarn mit ihrer Fehmarnsundbrücke fährt man eine dreiviertel Stunde.

 

 

 

Fehmarnsundbrücke (Foto: Pixelio.de)

 

 

 

Mehr Bilder finden Sie hier.